Hubinsel „JB-104“, Bohreinsatz Nordsee für die Erkundung von Sandfeldern

Wir projektierten die Jack-Up-Plattform „JB-104“ für Arbeiten in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) zwischen Helgoland und Husum. Die Plattform wurde mit einem Bohrgerät und weiterer Ausrüstung bestückt, um im hoch gejackten Zustand Bohrarbeiten durchführen zu können.

Im Rahmen dieser Projektierung wurden folgende technischen / regulativen Punkte betrachtet:

  • Einhaltung der Stabilitätskriterien des schwimmenden Arbeitsgerätes unter Berücksichtigung des von der Klassifikationsgesellschaft erstellten Stabilitätshandbuches.
  • Anordnung eines Mobilkranes für den Lasten- und Personentransport per Mannkorb, einschließlich Standsicherheitsnachweis des Kranes.
  • Lagerung / Abgabe von Wasser und Sewage
  • Anordnung von Rettungsmitteln für die Barge-Besatzung, inkl. Boarding Equipment
  • Anordnung eines Rescue-Bootes mit Davit-Einrichtung
  • Anordnung einer Wasserleiter
  • Anordnung von Einrichtungen zu Brandbekämpfung
  • Anordnung der Beleuchtungseinrichtungen des Arbeitsplatzes
  • Ausstattung der Barge-Besatzung mit einer mobilen UKW-Funkeinheit samt Redundanz für die dauerhaft bereitzustellende Kommunikationseinheit mit dem Assistenz- / Standby-Schlepper.

Hubinsel „JB-104“, Bohreinsatz Nordsee für die Erkundung von Sandfeldern

Wir projektierten die Jack-Up-Plattform „JB-104“ für Arbeiten in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) zwischen Helgoland und Husum. Die Plattform wurde mit einem Bohrgerät und weiterer Ausrüstung bestückt, um im hoch gejackten Zustand Bohrarbeiten durchführen zu können.

Im Rahmen dieser Projektierung wurden folgende technischen / regulativen Punkte betrachtet:

  • Einhaltung der Stabilitätskriterien des schwimmenden Arbeitsgerätes unter Berücksichtigung des von der Klassifikationsgesellschaft erstellten Stabilitätshandbuches.
  • Anordnung eines Mobilkranes für den Lasten- und Personentransport per Mannkorb, einschließlich Standsicherheitsnachweis des Kranes.
  • Lagerung / Abgabe von Wasser und Sewage
  • Anordnung von Rettungsmitteln für die Barge-Besatzung, inkl. Boarding Equipment
  • Anordnung eines Rescue-Bootes mit Davit-Einrichtung
  • Anordnung einer Wasserleiter
  • Anordnung von Einrichtungen zu Brandbekämpfung
  • Anordnung der Beleuchtungseinrichtungen des Arbeitsplatzes
  • Ausstattung der Barge-Besatzung mit einer mobilen UKW-Funkeinheit samt Redundanz für die dauerhaft bereitzustellende Kommunikationseinheit mit dem Assistenz- / Standby-Schlepper.
Zurück zur Projektübersicht

Haben Sie Interesse?

Wir beraten Sie gerne persönlich!

KONTAKTIEREN SIE UNS